Skip to main content

Welche Drohne ist die Richtige ?

Unser Tipp: Kaufen Sie nicht die „beste“ oder die „teuerste“ Drohne, sondern kaufen Sie die Drohne, die zu Ihnen passt. Dann werden Sie mit Ihrem Hobby oder auch beim (semi)professionellen Einsatz viel Freude mit Ihrem Fluggerät haben. Weiter unten geben wir Ihnen Tipps zum richtigen Start und freuen uns, wenn wir Ihnen die Kaufentscheidung damit erleichtern können.

Beginnen Sie klein. Entscheiden Sie sich für die ersten Flugversuche für eine "Stubenfliege" und trainieren Sie gemütlich im Wohnzimmer, bis Sie die grundlegenden Steuerbefehle gut beherrschen. Kleine Quadcopter sind gut zu fliegen und fallen sie mal runter oder kommt es zu einer Kollision, ist meist nicht viel passiert. Zu vielen Einsteigermodellen sind zumeist sogar Ersatzteile beigefügt. Sollten sie die "Kleine" auch draußen verwenden wollen, denken Sie auch an die dafür erforderliche Drohnen-Haftpflichtversicherung!

KAUFTIPP: MINI-DROHNEN FÜR ANFÄNGER

 

Ganz anders sieht es da schon bei den "großen Brummern" aus. Angefangen von Sachschäden bis zur Verletzungsgefahr bei unsachgemäßer Handhabung kann der Start mit so einem Gerät ganz schön Stress machen. Und fällt einer vom Himmel, ist oft einiges kaputt, was hier dann oft ganz schön ins Geld geht.

Auf diese Geräte der gehobenen Kategorie können Sie dann ganz entspannt umsteigen, wenn Sie den Dreh mit den "Kleinen" richtig gut drauf haben. Und die hier empfohlene Parrot Bebop Drohne hat zudem großartige Flugeigenschaften, die dann so richtig Freude machen.

Aber ganz gleich, ob Sie die Drohne privat oder gewerblich nutzen, in jedem Fall unbedingt eine gesetzlich vorgeschriebene Drohnen-Haftpflichtversicherung abschließen!

 

KAUFTIPP: PREMIUM-DROHNEN FÜR FORTGESCHRITTENE UND PROFIS

In unserem Quadcopter24 - Shop finden Sie "kleine" und "große" Copter und für jeden Anspruch und jede Börse das richtige Angebot. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern.


Drohnen-Haftpflichtversicherung - seit wann und wofür?

Egal, ob private oder gewerbliche Nutzung: Eine Drohne (Quadrocopter, Octokopter, Multicopter, Kopter, UAV, Mikrokopter, Hexacopter) muss seit 2005 richtig versichert sein!

Seit 2005 besteht die gesetzliche Verpflichtung, für Betreiber von Flugmodellen und Drohnen einen entsprechenden Haftpflicht Versicherungsschutz abzuschließen. Zu beachten ist:

  1. denn Drohnen sind seit 2005 versicherungspflichtig.
  2. und private Haftpflichtversicherungen reichen selbst mit Zusatzdeckung oft nicht aus.

Doch die optimale und günstige Lösung zur Versicherung Ihrer Drohne ist bereits auf dem Markt. Unter nachstehenden Links finden Sie ausführliche Informationen und attraktive Angebote:

Wer ganz auf "Nummer sicher" gehen will, hat zudem die (freiwillige) Möglichkeit der Absicherung des Risikos durch eine Kasko-Versicherung für Drohnen.

Wir von quadcopter24.eu empfehlen allen Piloten die gesetzlich vorgeschriebene Haftpflichtversicherung abzuschließen. Die Kontrollen erfolgen unerwartet und die Strafen sind empfindlich, so wie im Schadensfall zum Teil mit hohen Kosten zu rechnen ist. Machen Sie sich selbst ein Bild von den umfangreichen Leistungen dieses günstigen Versicherungspakets.


Die Parrot Bebop 2 Drohne setzt Maßstäbe

Mache Sie sich hier selbst ein Bild von den tollen neuen Features...

 


 

Raffaello D'Andrea: Die verblüffenden athletischen Leistungen von Quadrocoptern

In einem Roboterworkshop bei TEDGlobal demonstriert Raffaelo D'Andrea seine fliegenden Quadrocopter: Roboter, die wie Athleten denken und physische Aufgaben mit Hilfe von Algorithmen lösen, durch die sie in der Lage sind zu lernen. In einer Reihe eleganter Übungen zeigt D'Andrea Drohnen, die Fangen spielen, balancieren können und gemeinsam Entscheidungen fällen.